Die Entwicklung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Kartellschadensersatzrecht


Prof. Dr. Albrecht Bach
ZWeR 2022, 26

Der Kartellsenat des BGH hat dem Recht des Kartellschadensersatzes mit seiner Rechtsprechung seit Grauzementkartell II in kurzer Zeit Konturen verschafft. Der Beitrag analysiert diese Entwicklung anhand von fünf Thesen in fünf ausgewählten Themenfeldern. Dabei steht eine kritische Würdigung im Vordergrund. Insgesamt zeigt sich ein lösungsorientiertes, teilweise recht pragmatisches Vorgehen. Im Vordergrund stehen Lösungsansätze des deutschen Schadensersatzrechts, um deren unionsrechtlicher Absicherung der Kartellsenat ebenso bemüht ist wie um die Berücksichtigung ökonomischer Voraussetzungen. Kartellschadensersatz wird dabei nicht auf eine Kompensationsfunktion reduziert, ihm kommt vielmehr eine wichtige Präventivfunktion zu. 

https://www.zwer-online.de/heft-1-2022/zwer-2022-26-die-entwicklung-der-rechtsprechung-des-bundesgerichtshofs-zum-kartellschadensersatzrecht/