17. März 2022

Auszeichnung als TOP Arbeitgeber

OPPENLÄNDER wurde auch in diesem Jahr wieder von azur als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet! Darauf sind wir stolz.

Ganz besonders freuen wir uns über die gute Bewertung durch unsere Associates. 5 von 5 möglichen Sternen in der Kategorie „Associate-Zufriedenheit“ sind ein Beleg für das gute Betriebsklima in unserer Kanzlei. Unsere Associate-Ausbildung wird mit 4 von 5 möglichen Sternen ebenfalls hervorgehoben. Diese Ausbildung nehmen wir sehr ernst. Sie sichert die hohe Qualität unserer anwaltlichen Beratung. Auch in anderen Bereichen wie z.B. der Vereinbarkeit von Karriere und Familie (3 Sterne) konnten wir uns gegenüber der Bewertung im Vorjahr nochmals verbessern. Danke an alle Kolleginnen und Kollegen, die täglich ihr Bestes geben, um diesen Erfolg möglich zu machen!

Alle Details zu unserer azur-Bewertung finden Sie hier.

Weitere Kanzlei-News

18. August 2023

JUVE nominiert OPPENLÄNDER als Kanzlei des Jahres für Kartellrecht

Wir freuen uns mit unserem Kartellrechts-Team, das erneut für diese Auszeichnung nominiert wurde. Wir sehen das als klare Bestätigung für die erfolgreiche Arbeit im Interesse unserer Mandanten.

Beitrag lesen
04. August 2023

Verfassungsmäßigkeit des Trennungsgebots im Glücksspiel bestätigt

Verfassungsbeschwerden von Wettvermittlern erfolgreich zurückgewiesen: glücksspielrechtliches Trennungsgebot mit der Landesverfassung vereinbar. OPPENLÄNDER hat in den Verfassungsbeschwerdeverfahren für das Land Baden-Württemberg jeweils zur Vereinbarkeit des Trennungsgebots mit den Vorgaben des Grundgesetzes und der Landesverfassung Stellung genommen.

Beitrag lesen
03. August 2023

OPPENLÄNDER wehrt Staatshaftungsansprüche gegen das Land Baden-Württemberg ab

Die Veranstaltungsverbote im sog. ersten Lockdown waren geeignet, erforderlich und verhältnismäßig. Deshalb war der damit verbundene Eingriff in Art. 12, 14 GG rechtmäßig. Staatshaftungsrechtliche Entschädigungsansprüche bestehen nicht.

Beitrag lesen
03. August 2023

Land kann den „Faulen Pelz“ in Heidelberg für den Maßregelvollzug nutzen

Die im öffentlichen Baurecht tätigen OPPENLÄNDER-Rechtsanwälte Prof. Dr. Christofer Lenz, Dr. Jens Ritter und Dr. Maximilian Stützel haben das Land im Streit um die Nutzung des früheren Gefängnisses „Fauler Pelz“ in Heidelberg erfolgreich beraten.

Beitrag lesen