21. Oktober 2021

Webinar: GmbH im Mittelstand

Das Seminar vermittelt Ihnen einen umfassenden Überblick zu aktuellen Praxisfragen der GmbH im Mittelstand. Neben strategischen Überlegungen behandelt das Seminar typische Vertragsgestaltungen. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele zeigen Ihnen die erfahrenen Referenten, was Sie bei der Gestaltung von GmbH-Vertragsklauseln unbedingt beachten müssen. Sie besprechen wichtige Vertragsbestimmungen und entwickeln eigene Klauseln für Ihre Praxis. Dabei werden typische Klauseln in GmbH-Satzungen, Gesellschaftervereinbarungen, für einen Unternehmenskauf, Umwandlungen und Geschäftsführer-Anstellungsverträge anschaulich dargestellt und Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt sowie Haftungsrisiken erörtert.

Das Webinar richtet sich an Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Gesellschafter und Geschäftsführer, Beirats- und Aufsichtsratsmitglieder.

Weitere Kanzlei-News

20. Februar 2024

Legal 500: OPPENLÄNDER erhält die Germany Awards 2024 für Kartellrecht

OPPENLÄNDER wurde von Legal 500 mit den Germany Awards 2024 für Antitrust/Kartellrecht ausgezeichnet.

Beitrag lesen
16. Februar 2024

Girocard-Verfahren: OPPENLÄNDER erringt weiteren Sieg für den DSGV

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat entschieden, dass das Bundeskartellamt Klägern im Girocard-Fall keine Akteneinsicht auf Basis des Informationsfreiheitsgesetzes (IFG) gewähren muss.

Beitrag lesen
14. Februar 2024

Legal 500 Deutschland 2024: OPPENLÄNDER wird unter anderem als TOP TIER-KANZLEI gelistet

Wir freuen uns, dass OPPENLÄNDER erneut von The Legal 500 Deutschland 2024 ausgezeichnet und in zwei Praxisbereichen als TOP TIER-KANZLEI gerankt wurde.

Beitrag lesen
06. Februar 2024

OPPENLÄNDER verteidigt Landtag Baden-Württemberg erfolgreich im Organstreitverfahren

Geklagt hatte die AfD-Fraktion im Landtag, die seit Langem versucht, Vertreter ins Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung zu entsenden. Damit scheiterte die Fraktion aber immer wieder am Widerstand der anderen Fraktionen im Landtag, da sie die AfD-Kandidaten jedes Mal nicht wählten.

Beitrag lesen