08. April 2021

Online-Seminar „M&A und Datenschutz“

„Getting the Deal done“ und Datenschutz – Das geht zusammen! Lösungsansätze für typische Transaktionsstrukturen

Donnerstag, 15. April 2021 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Für alle an einer Transaktion beteiligten Parteien und Berater ist die Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben essentiell. Nichtbeachtung ist schon lange, nicht erst seit Inkrafttreten der DSGVO, keine Option mehr.

Immer häufiger tauchen im Verlauf einer Transaktion „Red Flags“ im Datenschutz auf, die von den Beteiligten nicht erwartet wurden. Ein Käufer muss in der Due Diligence daher möglichst frühzeitig analysieren, wie das Target im operativen Geschäft mit Daten umgeht und ob die datenschutzrechtlichen Regelungen beachtet werden. Auch in der Due Diligence müssen datenschutzrechtliche Anforderungen beachtet werden. Wenn die Daten ein wichtiges Asset des Targets sind, muss die Transaktionsstruktur so gewählt werden, dass die Daten auch nach der Post-Merger-Integration ohne erhebliche Hürden weiter genutzt werden können. Datenschutz spielt deshalb schon bei der Strukturierung der Transaktion eine entscheidende Rolle.

Anhand typischer Transaktionsstrukturen zeigen wir, welche Gestaltungsmöglichkeiten bestehen und wie die Marktpraxis den Datenschutz im Share-Deal und Asset-Deal abdeckt.

Das Online-Seminar findet via BigBlueButton statt. Den Zugangslink erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per E-Mail (veranstaltungen@oppenlaender.de). Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Softwareinstallation möglich.

Nach den Vorträgen gibt es Gelegenheit zur Online-Diskussion.

Weitere Kanzlei-News

23. November 2022

Zweite Direktvergabe an Karlsruher Verkehrsunternehmen abgeschlossen

Die Stadt Karlsruhe hat ihren öffentlichen Personennahverkehr durch die Direktvergabe eines öffentlichen Dienstleistungsauftrags nach VO 1370/2007 an ihr kommunales Verkehrsunternehmen VBK auf eine neue Grundlage gestellt.

Beitrag lesen
15. November 2022

Neuer Partner bei OPPENLÄNDER

Dr. Joachim Ott ist seit heute assoziierter Partner bei OPPENLÄNDER.

Beitrag lesen
28. Oktober 2022

EuGH zum Verhältnis von Kartell- und Regulierungsrecht

In einem von Prof. Dr. Markus Köhler und Dr. Malte Weitner geführten Prozesskomplex zu Stationsnutzungsentgelten der Deutschen Bahn hat der EuGH am 27.10.2022 über Verhältnis und Zusammenspiel von Kartell- und Regulierungsrecht entschieden.

Beitrag lesen
26. Oktober 2022

Was tun bei einem Eintrag ins Wettbewerbsregister?

Bei den Stuttgarter Compliance-Gesprächen der Stuttgarter Zeitung hat OPPENLÄNDER-Partner Dr. Matthias Ulshöfer erläutert, wie ein Eintrag und eine drohende Vergabesperre vermieden werden kann.

Beitrag lesen