28. Juni 2018

itelligence AG erwirbt 60% an SyBIT

Unter Federführung des Partners Dr. Felix Born hat OPPENLÄNDER Rechtsanwälte die itelligence AG beim Erwerb von zunächst 60 Prozent der Anteile an der SyBIT GmbH, Radolfzell, beraten und die Transaktion umfassend begleitet. Auf lange Sicht strebt itelligence eine 100 Prozent-Beteiligung an SyBIT an.

Die SyBIT GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet und beschäftigt derzeit rund 170 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist ein führender Experte für Customer Relationship Management (CRM) und ECommerce in Deutschland. SyBIT gehört zu den wenigen von der SAP ausgezeichneten Cloud Focus Partnern und rangiert in Deutschland unter den Top 20 Digitalagenturen.

itelligence ist eines der weltweit führenden SAP-Beratungshäuser und ist mit rund 7.200 Mitarbeitern in 25 Ländern vertreten. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum auf dem Gebiet der SAP-Strategie-Beratung, dem SAP-Lizenzvertrieb, den selbstentwickelten SAP-Branchenlösungen sowie Application Management und Hosting Services erzielte itelligence in 2017 einen Gesamtumsatz von rund EUR 872,2 Mio.

Mit der Übernahme von SyBIT gelingt es itelligence, sich im Markt für Kundenmanagement- und E-Commerce-Systeme in Deutschland eine der Top-Positionen zu sichern. Gemeinsam mit SyBIT verfügt itelligence nun in Deutschland, Österreich und der Schweiz über eines der größten und erfahrensten Beraterteams für SAP Kundenmanagementsysteme (CRM) und E-Commerce Lösungen auf Cloud-Basis. Auch nach der Übernahme wird SyBIT weiterhin im Markt mit seinem eigenen Markennamen tätig sein.

Berater der itelligence AG OPPENLÄNDER Rechtsanwälte: Dr. Felix Born (Partner, Federführung M&A ), Dr. Teresa Bopp (M&A/Corporate), Dr. Christian Gunßer (Partner, M&A/Corporate), Dr. Andreas Hahn (Partner, Kartellrecht), Dr. Hannes Dreher (Kartellrecht), Dr. Malte Weitner (IP/IT ), Marius Bücke (Arbeitsrecht ), Melanie Döring (M&A/Corporate).

Weitere Kanzlei-News

23. November 2022

Zweite Direktvergabe an Karlsruher Verkehrsunternehmen abgeschlossen

Die Stadt Karlsruhe hat ihren öffentlichen Personennahverkehr durch die Direktvergabe eines öffentlichen Dienstleistungsauftrags nach VO 1370/2007 an ihr kommunales Verkehrsunternehmen VBK auf eine neue Grundlage gestellt.

Beitrag lesen
15. November 2022

Neuer Partner bei OPPENLÄNDER

Dr. Joachim Ott ist seit heute assoziierter Partner bei OPPENLÄNDER.

Beitrag lesen
28. Oktober 2022

EuGH zum Verhältnis von Kartell- und Regulierungsrecht

In einem von Prof. Dr. Markus Köhler und Dr. Malte Weitner geführten Prozesskomplex zu Stationsnutzungsentgelten der Deutschen Bahn hat der EuGH am 27.10.2022 über Verhältnis und Zusammenspiel von Kartell- und Regulierungsrecht entschieden.

Beitrag lesen
26. Oktober 2022

Was tun bei einem Eintrag ins Wettbewerbsregister?

Bei den Stuttgarter Compliance-Gesprächen der Stuttgarter Zeitung hat OPPENLÄNDER-Partner Dr. Matthias Ulshöfer erläutert, wie ein Eintrag und eine drohende Vergabesperre vermieden werden kann.

Beitrag lesen