05. Februar 2024

OPPENLÄNDER berät Rieker Investment GmbH beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der KUMM-Gruppe

OPPENLÄNDER Rechtsanwälte hat die Rieker Investment GmbH beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der KUMM-Unternehmensgruppe umfassend rechtlich beraten.

Die KUMM-Gruppe ist ein Premium-Landmaschinen-Hersteller aus Krunkel im Westerwald. Der Fokus der Unternehmensgruppe liegt auf der Entwicklung und Fertigung von Gülletransport- und Ausbringtechnik. KUMM-Maschinen kommen insbesondere bei Großbetrieben aus dem Agrarbereich und zudem bei Lohnunternehmen zum Einsatz. Seit der Gründung vor zehn Jahren hat der Spezialist für Gülletechnik in diesem Marktsegment seine Position erheblich ausgebaut und agiert heute als einziger Full-Liner-Produzent im europäischen Gülletechnik-Markt.

Die Rieker Investment GmbH ist eine Gesellschaft der Rieker Finanz-Gruppe. Die Rieker Finanz-Gruppe ist ein selbstständiger Teil der Rieker Gruppe, zu der auch der Schuhhersteller Rieker Schuh gehört. Die Rieker Finanz-Gruppe investiert langfristig und branchenoffen in Beteiligungen an mittelständischen Unternehmen. Die Beteiligungen werden operativ selbstständig vom bestehenden Management weitergeführt. Mit der Rieker Finanz-Gruppe hat die KUMM-Gruppe einen starken und zuverlässigen Partner für die Fortführung des Wachstumskurses an ihrer Seite.

Unter Federführung von Dr. Felix Born (Partner, Corporate/M&A) war das folgende Team tätig: Dr. Malte Weitner (Partner, IP/IT/Commercial), Dr. Torsten Gerhard (Partner, Datenschutz), Dr. Ulrich Klumpp (Partner, Kartellrecht), Arthur Eichmann (Corporate/M&A), Dr. Matthias Tratt (Corporate/M&A), Annika Witte Paz (Kartellrecht), Dr. Damian Schmidt (Immobilienrecht), Sven Luckert (Arbeitsrecht), Dr. Franziska Schaible (Corporate) sowie Dr. Jens Ritter (Öffentliches Recht/Subventionen).

Berater Gesellschafter der KUMM-Gruppe: BRP Renaud und Partner mbB, Dr. Axel Neumahr (Partner, Corporate/M&A) und Dr. Felix Graulich (Partner, Corporate/M&A)

Die Geschäftsführer der Rieker Finanz-Gruppe, Thomas Guhl und Axel Wiehrer, setzten die Transaktion inhouse um.

Weitere Kanzlei-News

27. Februar 2024

OPPENLÄNDER vertritt Religionsgemeinschaft bei Verfassungsbeschwerde

Die Religionsgemeinschaft möchte einen eigenen Staatsvertrag und angemessene finanzielle Unterstützung erhalten. Vertreten wird sie durch Prof. Dr. Christofer Lenz und Dr. Maximilian Stützel.

Beitrag lesen
20. Februar 2024

Legal 500: OPPENLÄNDER erhält die Germany Awards 2024 für Kartellrecht

OPPENLÄNDER wurde von Legal 500 mit den Germany Awards 2024 für Antitrust/Kartellrecht ausgezeichnet.

Beitrag lesen
19. Februar 2024

Chambers and Partners Global Guide 2024 rankt OPPENLÄNDER im Wettbewerbsrecht

Der Chambers and Partners Global Guide 2024 zeichnet OPPENLÄNDER als Kanzlei für Wettbewerbsrecht aus (Band 3). Seit 17 Jahren ist unsere Wettbewerbsrechtspraxis Teil dieses Guides.

Beitrag lesen
16. Februar 2024

Girocard-Verfahren: OPPENLÄNDER erringt weiteren Sieg für den DSGV

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat entschieden, dass das Bundeskartellamt Klägern im Girocard-Fall keine Akteneinsicht auf Basis des Informationsfreiheitsgesetzes (IFG) gewähren muss.

Beitrag lesen